Wir verwenden Cookies zur Website Analyse und Optimierung. Datenschutz
Der Feusi Cup ist ein U13 Elit Eishockey-Turnier mit den Mannschaften der Partnerschaft Bern, also mit dem SCB Future, dem EHC Chur, dem EV Zug, dem HC Dragon Thun und dem Team Lausanne HC Academy. Nachwuchseishockey auf höchstem Niveau.
Ab August 2023 bietet die Feusi an der Jubiläumsstrasse 95, Bern, neu eine "besondere Volksschule" an.
7.–10. Schuljahr / Langzeitgymnasium / Berufsbildung / Weiterbildung / Höhere Fachschule Wirtschaft HFW
Langzeitgymnasium / Berufsbildung / Weiterbildung / Höhere Fachschule Wirtschaft HFW
 
 
Feusi Cup 2023 Eishockey
Feusi Cup 2023 Eishockey
Der Feusi Cup ist ein U13 Elit Eishockey-Turnier mit den Mannschaften der Partnerschaft Bern, also mit dem SCB Future, dem EHC Chur, dem EV Zug, dem HC Dragon Thun und dem Team Lausanne HC Academy. Nachwuchseishockey auf höchstem Niveau.
1
Staatliches Angebot unter dem Feusi Dach
Staatliches Angebot unter dem Feusi Dach
Ab August 2023 bietet die Feusi an der Jubiläumsstrasse 95, Bern, neu eine "besondere Volksschule" an.
2
Infoveranstaltung
Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Infoveranstaltung in Bern-Wankdorf. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung/ Weiterbildung. Sie sind herzlich eingeladen!
3
Infoveranstaltung vor Ort & online
Infoveranstaltung vor Ort & online
Besuchen Sie unsere Infoveranstaltung vor Ort & online. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung in Bern-Wankdorf.
4
Online-Infoveranstaltung
Online-Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Online-Infoveranstaltung. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung/ Weiterbildung in Bern-Wankdorf.
5
Online-Infoveranstaltung
Online-Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Online-Infoveranstaltung. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung in Bern-Wankdorf.
6

Chronic Care Management (CCM)

18.04.2023

Beim Begriff "Chronic Care Management" geht es um Menschen und nicht um Krankheiten. Lesen wir von Patienten/-innen geht es vornehmlich um Diagnosen, Ursachen, Betreuung, Pflege, Medikamente, Operationen usw. Dieser Blick soll sich gemäss dem CCM verändern.

Ein alter Baum mit dickem Stamm und gewaltigen Ästen. https://wo.wetteronline.de/presse/pressearchiv/der-unschaetzbare-wert-alter-baeume/
 
 

Der Mensch im Zentrum

Im vorliegenden Gesundheitssystem liegt der Fokus vor allem auf der Akuttherapie und den potenziell heilbaren Krankheiten, gerade deshalb ist dieser Ansatz so wichtig. Der Mensch steht im Zentrum; die menschenorientierte Sicht, dass wir anhand von Wissen sowie der Selbstwirksamkeit eine Chronifizierung von Krankheiten positiv beeinflussen können, um damit ein Fortschreiten zu verlangsamen, soll mit diesem Care Management Raum gewinnen. Betroffene werden informiert, aktiviert und übernehmen Verantwortung für die eigene Gesundheit. Themen wie beispielsweise Ernährung, Bewegung, Pflege, das Überprüfen von Vitalwerten oder das Erkennen von spezifischen Symptomen bekommen eine ganz andere Bedeutung, wenn sie nicht gepredigt, sondern im Alltag selbstfürsorglich angegangen werden. Das frühzeitige Erkennen von Veränderungen eröffnet völlig neue Möglichkeiten, so dass eine betroffene Person einen Teil ihrer Behandlung bzw. Betreuung selber koordinieren und die Unterstützung von Angehörigen, Vertrauenspersonen sowie Institutionen ebenfalls einflechten kann.

Hierbei handelt es sich um einen konkreten organisatorischen Ansatz für die Versorgung von Menschen mit chronischen Erkrankungen in der Grundversorgung. Das CCM ist interdisziplinär sowie multidimensional bzw. vielschichtig angelegt und etabliert praktische, unterstützende sowie faktenbasierte Interaktionen zwischen informierten, aktiven Patientinnen und Patienten und einem vorbereiteten, proaktiven Praxisteam.

Betreuung chronisch kranker Menschen

Das CCM identifiziert folgende wesentliche Elemente eines Versorgungssystems, das eine hochwertige Versorgung für chronisch kranke Patientinnen und Patienten bietet:

  • Das Gemeinwesen
  • Das Gesundheitssystem
  • Die Unterstützung im Selbstmanagement bzw. der Selbstwirksamkeit
  • Aufbau des Versorgungssystems
  • Einsatz von Entscheidungshilfen
  • Klinische Informationssysteme

Die Langzeitbetreuung chronisch kranker Menschen baut unter anderem auf der Interprofessionalität auf: Die Interaktion eines patientenzentrierten, proaktiven Behandlungsteams mit einer informierten Patientin oder einem Patienten/ soll erfolgreicher als bisherige Behandlungsformen sein.
 
 
Chronic Care-Modell nach Wagner E. et al. Adaption Steurer-Stey, C.
Chronic Care-Modell nach Wagner E. et al. Adaption Steurer-Stey, C.
 
 

Die Betreuung chronisch kranker Menschen ist eine verantwortungsvolle Aufgabe bzw. für die Arztpraxen sowie Gesundheitsinstitutionen eine zunehmende Herausforderung. Ebenfalls nehmen die Herausforderungen der medizinischen Grundversorger kontinuierlich zu: Die stetige Zunahme immer älterer, chronisch kranker Patientinnen und Patienten steht gegenüber einer fortschreitenden Verknappung der ärztlichen Ressourcen.

Lehrgang Medizinische/-r Praxiskoordinator/-in

Die Umsetzung in der Ausbildung zur Medizinischen Praxiskoordinatorin geschieht anhand einer theoretischen Prüfung, einer Fallstudie und dem Präsentieren sowie Reflektieren der Erkenntnisse. Bei der Fallstudie implementieren die Studentinnen ein Chronic Care Management in der eigenen Praxis, dabei ist die Zusammenarbeit mit Patientinnen und Patienten eminent und eine Analyse, Umsetzung sowie Evaluation sind unerlässlich. Es ist also ein sehr praxisnahes Qualifikationsverfahren, dass die verschiedenen Ressourcen bündelt und die Theorie in der Praxis abbildet.

 
 

Beitrag aus dem Bereich Weiterbildung: Gesundheit & Soziales

Quellen

  • Barmet, A. & Schalch, E. (2019). Chronik Care für die Medizinische Praxiskoordinatorin. Lehrbuch zu den Pflichtmodulen I und II (2. verbesserte und erweiterte Aufl.). SVA.


Das könnte Sie auch interessieren


 
 
 
 

Angebot

Nächste Infoveranstaltungen

Kundenaussagen

Standorte

FEUSI BILDUNGSZENTRUM

Standort Bern-Wankdorf

Max-Daetwyler-Platz 1
3014 Bern

031 537 37 37
brnfsch

Das Gebäude des Feusi Bildungszentrums in Bern-Wankdorf

Klick-Schule

Jubiläumsstrasse 95
3005 Bern

031 537 39 19
klck-schlfsch

Das Gebäude der Klick-Schule in Bern

Standort Muri-Gümligen

Mattenstrasse 2
3073 Gümligen

031 537 39 39
gmlgnfsch

Das Gebäude der Kita - 6. Schuljahr in Muri-Gümligen

Standort Solothurn

Sandmattstrasse 1
4500 Solothurn

032 544 54 54
slthrnfsch

Das Gebäude des Feusi Bildungszentrums in Solothurn
Kundenaussagen Feusi Bildungszentrum
 

Bildungspartner

Zertifizierung Weiterbildung

Logo Eduqua

Social Media