Wir verwenden Cookies zur Website Analyse und Optimierung. Datenschutz
Melina besucht die Feusi Kita in Muri-Gümligen. Vater Thierry Pache schätzt die gute Betreuung in Deutsch und Englisch. Er empfiehlt die Feusi Kita gerne weiter.
Der Sportschüler Nino Cavigelli und sein Vater erzählen uns, weshalb sie vor ein paar Jahren von der öffentlichen Schule zur Feusi gewechselt sind.
Berufsbildung
Weiterbildung
Höhere Fachschule Wirtschaft HFW
10. Schuljahr
Berufsbildung
Weiterbildung
Höhere Fachschule Wirtschaft HFW
 
 
Ein zufriedener Vater erzählt
Ein zufriedener Vater erzählt
Melina besucht die Feusi Kita in Muri-Gümligen. Vater Thierry Pache schätzt die gute Betreuung in Deutsch und Englisch. Er empfiehlt die Feusi Kita gerne weiter.
1
Ein Feusi Schüler erzählt
Ein Feusi Schüler erzählt
Der Sportschüler Nino Cavigelli und sein Vater erzählen uns, weshalb sie vor ein paar Jahren von der öffentlichen Schule zur Feusi gewechselt sind.
2
Online-Infoveranstaltung
Online-Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Online-Infoveranstaltung. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung/ Weiterbildung in Bern-Wankdorf.
3
Infoveranstaltung
Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Infoveranstaltung in Solothurn. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung/ Weiterbildung. Sie sind herzlich eingeladen!
4
Infoveranstaltung
Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Infoveranstaltung zum 1.–6. Schuljahr an der Mattenstrasse in Muri Gümligen. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung. Sie sind herzlich eingeladen!
5
Infoveranstaltung
Infoveranstaltung
Besuchen Sie unsere Infoveranstaltung in Solothurn. Nach einer allgemeinen Vorstellung des Feusi Bildungszentrums erhalten Sie detaillierte Informationen zur gewünschten Ausbildung/ Weiterbildung. Sie sind herzlich eingeladen!
6

Checkliste für Ihre nächste Prüfung

25.05.2021

Die Art und Weise, wie wir an eine Prüfung herangehen, kann einen entscheidenden Einfluss auf den Prüfungserfolg haben. Deshalb ist es essenziell, sich eine Strategie zurechtzulegen, welche die Handlungen vor und während einer Prüfung definiert. Die nachfolgende Checkliste dient Ihnen als Hilfsmittel dafür, wie Sie potenzielle Stresssituationen vermeiden können.

Ansicht einer Person, die einen Stift hält und eine Checkliste auf einem Tisch ausfüllt.
 
 

Vor der Prüfung

  • Ändern Sie nicht kurz vor Prüfungen Ihren gewohnten Lebensrhythmus.
  • Orientieren Sie sich bereits im Voraus über Örtlichkeit (Gebäude, Stockwerk, Zimmer, Platz etc.) des Prüfungsortes und planen Sie genug Zeit ein, um anzukommen.
  • Versuchen Sie, positiv an den kommenden Test zu denken…«Ich schaffe das…»
  • Überlegen Sie sich vorgängig, was Sie in der Zeit vor einem Test resp. zwischen Tests machen könnten. Entspannende Gewohnheiten wie Musik hören, spielen, dösen sind hilfreicher, als kurz vorher noch den Stoff zu büffeln!
  • Achten Sie darauf, dass Sie am Vortag alle erforderlichen «Werkzeuge» bereit haben und nehmen Sie das benötigte auch mit!

Während der Prüfung

Vor Prüfungen herrscht bei allen oft eine grosse Anspannung, das Klima kann durchaus auch gereizt sein. Kommen Sie nicht zu früh, aber rechtzeitig im Prüfungsraum an.

  • Lesen Sie nun die Prüfungsaufgaben zwei- bis dreimal konzentriert durch (nicht nur überfliegen!).
  • Streichen Sie bei Bedarf gewisse Passagen an und machen Sie sich erste Notizen.
  • Bilden Sie Schwerpunkte (eine Ampel als Metapher kann hilfreich sein: grün – weiss ich, orange – glaube ich zu wissen, rot – bin ich mir im Moment nicht sicher / weiss ich nicht).
  • Nur Ihre eigene Arbeit ist wichtig! Lassen Sie sich nicht durch andere Teilnehmende verunsichern und / oder ablenken.
  • Stellen Sie einen kurzen, knappen Zeitplan auf (ca. 10% der Zeit sollten Sie sich für die Kontrolle und den Abschluss reservieren).
  • Beginnen Sie mit den leichteren Aufgaben und verschaffen Sie sich dadurch erste Erfolgserlebnisse! Die Chronologie der Aufgaben ist meist unwichtig. Sie können ohne Weiteres mit der Aufgabe 10 beginnen und die 1 erst am Ende bearbeiten.
  • Versuchen Sie, trotz Hektik auf eine gewisse Gliederung, eine lesbare Schrift und Darstellung zu achten.
  • Vergewissern Sie sich ab und zu, dass Sie nicht am Thema vorbei arbeiten und dass Sie im Zeitplan sind.
  • Wenn Sie bei einer bestimmten Aufgabe «hängen bleiben», verbeissen Sie sich nicht darin, wechseln Sie die Aufgabe und kommen Sie später noch einmal darauf zurück.
  • Wenn möglich, schalten Sie zwischen den Aufgaben kurze Entspannungspausen ein. Atmen Sie gut durch, spannen Sie allenfalls kurz gewisse Muskelpartien an und aus.
  • Versuchen Sie, den Weg zur Lösung einer Aufgabe auch aufzuschreiben. Auch wenn Sie die Lösung ev. nicht haben, kann der aufgeschriebene Lösungsweg oder Skizzen zu Teilpunkten führen.
  • Falls Sie mit einzelnen Blättern arbeiten, nummerieren Sie diese durch. Schreiben Sie Name, Klasse und Datum auf die Titelseite.
 
 

Autor: Marc Blatter, Leiter Maturitätsschulen


Das könnte Sie auch interessieren


 
 

Weiterempfehlen

 
 
 

Angebot

Nächste Infoveranstaltungen

Kundenaussagen

Standorte

FEUSI BILDUNGSZENTRUM

Standort Bern-Wankdorf

Max-Daetwyler-Platz 1
3014 Bern

031 537 37 37
brnfsch

Das Gebäude des Feusi Bildungszentrums in Bern-Wankdorf

Standort Muri-Gümligen

Mattenstrasse 2
3073 Gümligen

031 537 39 39
gmlgnfsch

Das Gebäude der Kita - 6. Schuljahr in Muri-Gümligen

Standort Solothurn

Sandmattstrasse 1
4500 Solothurn

032 544 54 54
slthrnfsch

Das Gebäude des Feusi Bildungszentrums in Solothurn
Kundenaussagen Feusi Bildungszentrum